Siegerfilm der letzten Gaumenkino-Jury-Wahl im September: "Berlin Troika"

Der mehrfach auch international prämierte Film, gewinnt die Herzen unseres Publikums

Im FBW-Pressetext (Deutsche Film- und Medienbewertung) liest es sich in etwa so: Eine neue Zeit ist angebrochen aber die Welt braucht einen Durchbruch. Die Konfrontationsstrategien haben jetzt keinen Platz mehr, soll das nicht schon das Ende sein. Wenn man einen Neustart will, muss man das Alte zurücklassen. Gewinnen können wir nur gemeinsam.

Preise u. a. Montreal, Cannes uvm..

"Fünf Filme mit ganz unterschiedlichen Geschichten und alle drehen sich um das Thema Beziehung. Faszinierend, spannend und kurzweilig."

Die anderen vier Filme des Abends:
Rang 2 – "Manolo" Regie: Eline Gehring u. a. mit Corinna Harfouch

Eine WG ungleicher Mädchen zwischen Anteilnahme und Gleichgültigkeit im Zusammenleben mit den Nachbarn.

Rang 3 – "Harald" Regie: Rebeca Ofek u. a. mit Armin Marewski (Tatort, Polizeiruf 110 u.a.) und Nike Fuhrmann (Rosenheim-Cops, Bergdoktor u.a.)

Lia ist 13 und hat bereits die Liebe ihres Lebens kennengelernt: ein Junge aus gutem Hause. Adam ist der begehrteste Junge an der Schule, und er ist superhübsch, superintellektuell, supersportlich und interessiert sich für Lia. Doch etwas stimmt nicht mit ihr und es wird auch nicht mehr lange dauern, bis Adam das herausfindet. Und dann tritt die lang erwartete Katastrophe tatsächlich ein.

Rang 4 – "Nabelschnur" Regie: Ronald Scharf u. a. mit Malina Ebert (Tatort, Polizeiruf 110 u.a.)und Andreas Guenther (Der Dicke, Ein starkes Team u.a.)

Eine groteske, humorvolle Geschichte von Liebe, Eifersucht, Jugend und Alter. Frieda und Bruno, ein junges Paar, leben in einer Werte verdrehten Welt und frönen dem Alterswahn. Die beiden kleiden sich alt, reden altklug daher und Bruno betrügt Frieda nicht nur mit älteren Frauen. Frieda ist eifersüchtig, gibt ihre Liebe aber nicht auf. Doch Bruno plant bereits weiter und möchte das Sterben vorverlegen.

Bonus – "MPU" Regie: Miriam Bliese u. a. mit Wolfram Koch (Ansichten eines Clowns, König von Deutschland u.a.)

Ein Mann holt seinen Sohn bei seiner Ex-Frau ab, wie jedes Wochenende. Wie immer wartet er vor der Tür ihres Mietshauses. Doch an diesem Samstag lässt der Sohn ihn warten. Und so kommt es, dass sich an der Gegensprechanlage zum ersten Mal seit Langem ein Gespräch zwischen dem getrennten Paar entspinnt. Auf einmal ist die Nähe und Vertrautheit von früher wieder da.


Voila!
Ihr Philipp Gerstner

Im Verlauf des Jahres spielen wir rund 50 ausgezeichnete und prämierte Spielfilme im Kurzfilmformat. Die jeweiligen Gewinner des Abends, denen von der Publikums-Jury die meisten Herzen zufliegen, werden anlässlich der Gaumenkino-Gala am 11. Dezember in unsere Hall of Film aufgenommen. Die Macher der Siegerfilme werden zu uns eingeladen, auf ein Wort.

Und wie immer können wir gespannt sein auf neue Interviewgäste und natürlich Film und Food vom Feinsten!